Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Abwasserreinigungsanlagen ARA

Dank den Kläranlagen können wir im Kanton Bern heute wieder in allen Flüssen und Seen bedenkenlos baden. Auch das saubere Trinkwasser hängt wesentlich von der Reinigungsleistung und dem sicheren Betrieb der 60 kommunalen Kläranlagen ab. Daneben sorgen vor allem im ländlichen Raum auch zahlreiche Kleinkläranlagen (KLARA) für sauberes Wasser.

Das ab 2016 geltende Gewässerschutzgesetz des Bundes fordert Massnahmen zur Elimination von Mikroverunreinigungen in ausgewählten ARA. Das AWA hat in seiner kantonalen Planung festgelegt, welche ARA bis wann Massnahmen ergreifen müssen (Mikroverunreinigungen - Massnahmen an Kläranlagen schützen Gewässer im Kanton Bern (PDF, 5 MB, 16 Seiten)).

Das AWA will die sehr guten ARA-Leistungen aufrechterhalten und wo nötig noch steigern. Vor anstehenden Sanierungen überprüft das AWA systematisch, ob ein Zusammenschluss mit einer benachbarten ARA nicht die gewässerschutztechnisch und wirtschaftlich bessere Lösung darstellt. Die entsprechenden regionalen Planungen werden vom AWA mitfinanziert.

Im Rahmen der kantonalen Wasserstrategie legt das AWA periodisch die prioritären Massnahmen im Bereich der ARA fest.

Auch fördert das AWA gemäss der Energiestrategie des Kantons Bern die effiziente und vollständige Biogasnutzung (Energiegrundsätze für die ARA im Kanton Bern. Beitrag zur kantonalen Energiestrategie (PDF, 731 KB, 18 Seiten)).

Zuständige Fachpersonen

Haben Sie Fragen zum Thema ARA? Unser Mitarbeiter Bernhard Wiedmer berät Sie gerne.

Kontakt per E-Mail
Tel.: +41 31 636 79 33


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/wasser/wasser/abwasser/ara.html