Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Standard

Die Verarbeitungsart «Standard» wird für Grundstücksmutationen, Hoheitsgrenzänderungen, Grenzberichtigungen, Projektmutationen, Abschluss von Projektmutationen und Abschluss von Baulandumlegungen verwendet.

Es werden 3 verschiedene Mutationsarten unterschieden:

  • Normal (Normalfall)
  • Projekt (Projektmutationen)
  • Abschluss (Abschluss von Projektmutationen und Baulandumlegungen)

Projektmutationen

Projektmutationen sind gemäss "Kreisschreiben für die Durchführung von Projektmutationen, Stand März 2006" durchzuführen.
Liegenschaften sowie selbständige und dauernde Rechte, die mit einer Projektmutation entstehen oder verändert werden (Verarbeitungsart «Standard» mit der Mutationsart «Projekt»), erhalten die Bezeichnung «Projektmutation», welche in der Maske «Fläche» unter den Rubriken «Grundstückbeschreibung AV» und «Übersicht» angezeigt wird.

Beim Geschäftsabschluss wird zusätzlich unter dem Menüpunkt Geometergeschäft > Folgemutationen die entsprechende Projektmutation aufgelistet. Ebenfalls wird bei diversen Druckerzeugnissen der Hinweis «Projektmutation hängig» gemacht.

Wenn eine Projektmutation abgeschlossen wird, muss dieser Hinweis gelöscht werden. Dazu ist ein weiteres Geschäft «Mit Grundbuch» / «Standard» mit der Mutationsart «Abschluss» notwendig.
Um den Hinweis zu löschen, muss in der Rubrik Geometergeschäft > Folgemutationen für jedes Grundstück, das abgeschlossen werden soll, der Eintrag «Erledigt mit» gemacht werden. Das Geschäft muss sich dazu im Status «In Bearbeitung» befinden.

Einschränkungen

  • Folgt auf eine Projektmutation aufbauend ein weiteres Geschäft, muss für dieses zwingend auch die Mutationsart «Projekt» verwendet werden.

Zurückgestellte Vermarkung

In einigen Fällen ist es nicht möglich, bei der Bearbeitung einer Grenzmutation bereits die neuen Grenzpunkte im Feld zu materialisieren. In diesen Fällen ist im Geschäft das Flag «Vermarkung zurückgestellt» zu setzen.
Diese Geometergeschäfte können bis und mit Status «Rechtsgültig vollzogen» weiterbearbeitet, jedoch noch nicht in den Status «Rechtsgültig abgeschlossen» gesetzt werden.
Sobald die definitive Vermarkung im Feld durchgeführt wurde, sind im Geschäft folgende Punkte zu erledigen:

  • Das Flag «Vermarkung zurückgestellt» entfernen.
  • Den Geschäftsstatus überprüfen und wenn möglich auf «Rechtsgültig abgeschlossen» setzen (Abschlussdatum erfassen).

Zusätzliche Möglichkeiten

  • Anbringen einer Flächenkorrektur an der Ausgangsfläche des Grundstücks.
  • Geschäft verknüpfen für die Bearbeitung von Hoheitsgrenzänderungen.

Genehmigung

Die beiden Status «Bereit zur Genehmigung» und «Genehmigt» und demzufolge die Genehmigungsdaten werden in der GRUDA-AV nicht mehr geführt.

Die Genehmigungen AV werden vom AGI (Amt für Geoinformation) an die zuständigen Grundbuchämter übermittelt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/handbuch_gruda/geschaeftstypen/mit_grundbuch/standard.html