Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Allgemeines

Der Übersichtsplan ist ein topographischer Plan, welcher die gewachsene Situation und die erbauten Werke abbildet, teilweise auch mit besonderer Hervorhebung markanter Einzelobjekte, die landschaftlich oder historisch typisch oder von besonderer Bedeutung sind und die vor allem auch der Orientierung im Gelände dienen. Die Geländeformen werden mit Höhenkurven mit einem Vertikalabstand (Aequidistanz) von zehn respektive fünf Metern sowie mit einer geeigneten Auswahl von Geländekoten beschrieben.

Der Anwendungsbereich des Übersichtsplanes ist äusserst vielschichtig. Er reicht von der Landeskartierung über die Wirtschaft und Wissenschaft (Geographie, Geologie, Botanik, Archäologie usw.), über das gesamte Ingenieurwesen und die Planung bis hin zum Tourismus und zur Verwaltung, zu den Schulen und den verschiedensten privaten Interessenten. Darüber hinaus ist er eine wichtige Grundlage für GIS-Anwendungen.

Das Amt für Geoinformation leitet den Übersichtsplan aus den Daten der amtlichen Vermessung ab. Dies bedingt eine einheitliche Struktur der Daten der amtlichen Vermessung. Beispielsweise, müssen ausgewählte flächenhafte Objekte im «TOPIC Einzelobjekte» zwingend als Flächen definiert sein.

Im Datenmodell DM.01-AV-BE sind in Bezug auf den Übersichtsplan verschiedene Tabellen für Beschriftungs- und Symbolpositionen zum UP5 definiert worden. Die Führung dieser Daten in der amtlichen Vermessung ist mit Ausnahme des «TOPIC Liegenschaften» fakultativ. Sofern jedoch Daten in diesen Tabellen geführt werden, so sind diese wie nachfolgend beschrieben zu halten.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/uebersichtsplan.html