Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Informationsebene Liegenschaften

Die allfällige Wiederherstellung der Kennzeichnung von Grenzpunkten (Vermarkung) hat sich auf die Originalvermessung abzustützen (Artikel 106, Absatz 2 TVAV).

Wird in Gebieten mit geringen Bodenwerten aufgrund der provisorisch numerisierten Koordinatenwerte und des Fixpunktnetzes, welches der Numerisierung zugrunde liegt, rekonstruiert, muss die Absteckung im Felde unbedingt plausibilisiert werden (z.B. Kontrolle der Nachbarschaft zu vorhandenen Grenzzeichen und zu exakt definierten Punkten der Informationsebenen Bodenbedeckung und Einzelobjekte, Plausibilität der angetroffenen natürlichen und baulichen Situation, ev. Beizug der Grundeigentümer).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/nachfuehrung0/provisorische_numerisierung/informationsebenen/liegenschaften.html