Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Überbauten

Werden zusammengebaute Gebäude auf bestehende Grenzen erstellt, ist bei der Gebäudeaufnahme folgendermassen vorzugehen:

  • Schnittpunkte Trennmauermitte / Gebäudeaussenkanten bestimmen und aufnehmen.
  • Überprüfen, ob das Gebäude richtig auf der Grenze steht (Kontrolle numerisch).
  • Steht das Gebäude nicht richtig auf der Grenze, ist dem Grundeigentümer eine entsprechende Mitteilung zu machen, wenn die berechnete Abweichung nicht innerhalb der Standardabweichung für exakt definierte Punkte gemäss Weisung vom 01.01.2015 «Amtliche Vermessung - Punktgenauigkeiten» liegt. Wird daraufhin die Grenze nicht in die Trennmauermitte verlegt, ist in der GRUDA-AV und im Grundbuch bei den betroffenen Grundstücken der Überbau zu vermerken.

Weiterführende Links

Weisung «Amtliche Vermessung - Punktgenauigkeiten»

Attributierung bei Projektmutationen


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/nachfuehrung0/laufende_nachfuehrung/bodenbedeckung_undeinzelobjekte/ueberbauten.html