Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Tunnel, Unterführung, Galerie

Die «EOArt Tunnel_Unterfuehrung_Galerie» ist derart zu erfassen, dass sie zusammen mit den Bodenbedeckungsarten «Strasse_Weg», «Trottoir», «Verkehrsinsel» und «Bahn» ein zusammenhängendes Strassen- und Weg- bzw. Bahnnetz bildet. Deshalb müssen Objekte der «EOArt Tunnel_Unterfuehrung_Galerie» folgendermassen definiert werden:

  • Tunnel, Unterführung, Galerie = «Flaechenelement»;
  • Trottoir in Tunnel, Unterführung, Galerie = «Linienelement» (nur Trottoirrand definieren);
  • Verkehrsinsel in Tunnel, Unterführung, Galerie = «Linienelement».

Bei Tunnels, Unterführungen und Galerien ist die lichte Weite zu erheben. In Tunnels, Unterführungen und Galerien für Bahnen sind zusätzlich die Bahnachsen zu erheben. Tunnels sind immer zu erheben. Bei langen Tunnels, Unterführungen und Galerien sind nur die, dem Verkehr dienenden Flächen inklusive Pannenbuchten, aber ohne Nebenstollen und Nebenbauten zu erheben.Solche unsichtbare Objektteile dürfen mit zu Hilfenahme geeigneter Kontrollen von den Plänen des ausgeführten Bauwerkes resp. den Revisionsplänen übernommen werden. Bergbaustollen und Stollen der Wasserversorgung gehören nicht zur Objektart Tunnel.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/einzelobjekte/einzelobjektarten/tunnel_unterfuehrunggalerie.html