Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Lawinenverbauung

Es werden die in der Anrisszone stehenden Lawinenverbauungen erhoben. Nicht zu erheben als Lawinenverbauungen sind Schutzdämme von Lawinen und Gewässern sowie Steinschlagnetze.

Mögliche Arten von Lawinenverbauungen:

  • Mauern, massive Bauwerke als Fassadenverstärkungen und ähnliches sind als Flächenelement zu erfassen.
  • Lawinenverbauungen in Form von Zäunen (Holz oder Metall) sind als Linienelement entlang der Fusspunkte der Hauptstreben zu erfassen.
  • Bei grossflächig verteilten Strebenverbauungen (einzelne "3-Zacke") sind die einzelnen Streben zusammengefasst als ein Flächenelement zu erfassen.

Beispiel 1

Die Darstellung erfolgt als Linienelement. Erhoben werden die Fusspunkte der Hauptstreben.

Beispiel 2

Die Darstellung erfolgt als Linienelement.

Beispiel 3

Bei Strebenverbauungen sind die Objekte in einem Flächenelement zusammen zu fassen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/einzelobjekte/einzelobjektarten/lawinenverbauung.html