Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Einzelner Fels

Ins Vermessungswerk sind nur die nach kantonalem Recht geschützten Felsblöcke (erratische Blöcke) zu erheben. Das Naturschutzinspektorat des Kantons Bern führt ein Verzeichnis mit den geschützten geologischen Objekten. Diese Objekte werden auch in der GRUDA-AV als Bemerkungen erfasst.
Zu erfassen ist in der Regel die Objektmitte als Referenzpunkt des Punktsymbols «einzelner_Fels». Nur bei grossen Blöcken resp. Flächen ist zum Punktelement zusätzlich der Umriss zu erheben. Diese Objekte sind auch der EOArt «einzelner_Fels» zuzuweisen (und nicht der Bodenbedeckung).
Die Objekte sind gemäss oben erwähntem Verzeichnis der geologischen Objekte anzuschreiben, zum Beispiel "Geologisches Objekt 58". Dieser Text wird als «Objektname» erfasst.

Ausnahmsweise können zusätzlich auch markante und wichtige Einzelfelsen erhoben werden.

Die geschützten geologischen Objekte sind auf der Naturschutzkarte im Geoportal des Kantons Bern ersichtlich. Sie sind auf der Karte als Punkt erfasst.

Spezialfall: Ein geologisches Objekt kann auch mehrere Punkte umfassen (z.B. Findlingsreservat), diese Einzelpunkte sind in der Naturschutzkarte mit einem Index versehen (z.B.: 198-1, 198-2). Dieser Text (inkl. Index) wird als «Objektname» erfasst.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/einzelobjekte/einzelobjektarten/einzelner_fels.html