Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Attributierung

Festlegung der für das «TOPIC Einzelobjekte» spezifischen Attribute:
(vergleiche auch Datenbeschreibung AV / AVS).

«Einzelobjekt»

  • «Qualitaet»

    Das Attribut ist in Datenbeschreibung AV/AVS > Hinweise > Qualitaet beschrieben 

    0 = «AV93»
    1 = «PV74»
    2 = «PN_def_anerkannt»
    3 = «PN_prov_anerkannt»
    usw.
  • «Art»
    Alle möglichen Objektarten sind als Aufzähltyp in der «DOMAIN EOArt» aufgelistet.
    0 = «Mauer»
    1 = «unterirdisches_Gebaeude»
    2 = «uebriger_Gebaeudeteil»
    3 = «eingedoltes_oeffentliches_Gewaesser»
    usw.

«Objektname»

  • «Name»
    Erfasst wird die Anschrift der Einzelobjekte, wie zum Beispiel "Reservoir", "SBB" oder "Skilift Läger" als Text. Die maximale Länge des Textes beträgt 30 Zeichen.

«Objektnummer»

  • «Nummer»
    Als Attribut «Nummer» muss bei allen Einzelobjekten mit einer Gebäudeadresse der kantonsweite Identifikator der GRUDA-AV (GRUDA-AV-Schlüssel) erfasst werden. Der Wert der Nummer muss folgende GRUDA-AV Anforderungen erfüllen:
    max. 8 Stellen, numerisch, integer (ganzzahlig), > 0 (zum Beispiel 239451 oder 12345678).
  • «GWR_EGID»
    Das Bundesamt für Statistik (BFS) vergibt vorläufig nur bei Gebäuden mit Wohnnutzung und Arbeitsstätten einen GWR_EGID. Langfristig wird der kantonale Schlüssel (BE-GID) abgelöst durch den GWR_EGID (=Eidgenössischer Gebäudeidentifikator des eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregisters). Deshalb und auch zur Nutzung von GIS-Anwendungen sind alle vorhandenen GWR_EGID im Kanton Bern zwingend zu erfassen. Nähere Angaben zum GWR_EGID sind in der Informationsebene Gebäudeadressen ersichtlich.

«Einzelpunkt»

  • «Identifikator»
    Der Identifikator (Punktnummer) ist «OPTIONAL». Falls eine Punktnummer vergeben wird, muss sie als TEXT*12 erfasst werden.
  • «LageGen»
    Die Lagegenauigkeit muss im Bereich zwischen 0.0 bis 700.0 cm erfasst werden.

    Die Lagegenauigkeit in AV93-Gebieten ist gemäss der Weisung vom 01.01.2015 «Amtliche Vermessung Punktgenauigkeiten» zu erfassen.
  • «LageZuv» definiert als Aufzähltyp «Zuverlaessigkeit»

    0 = «Ja»
    Zuverlässigkeitsanforderungen erfüllt, zum Beispiel im Gelände aufgenommene Gebäudeecke, die mit Kontrollmasse, wie Gebäudelängen wirksam überprüft wurde.

    1 = «Nein»
    Zuverlässigkeitsanforderungen nicht erfüllt, zum Beispiel im Gelände aufgenommene Mauerecke ohne Kontrollmass. Nicht zuverlässige Einzelpunkte werden nicht erhoben.
    Für die Zuverlaessigkeit gelten die gleichen Kriterien, wie sie bei den Grenzpunkten beschrieben sind.
  • «ExaktDefiniert» definiert als Aufzähltyp 

     

    0 = «Ja»
    Der Punkt ist im Gelände ersichtlich und exakt definiert.

    1 = «Nein»
    In der Regel dürfen solche Punkte nicht erfasst werden.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/einzelobjekte/datenbeschreibung/attributierung.html