Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Fliessendes Gewässer

Zur «BBArt fliessendes Gewässer» gehören insbesondere Flüsse, Bäche und Kanäle. Bei fliessendem Gewässer sind die Symbole Fliessrichtung und der Gewässername, verknüpft mit dem Objekt, zu definieren.

Fliessende Gewässer werden in der Informationsebene Bodenbedeckung geführt, wenn ihre Breite in TS 1 und TS 2 > 50 cm, TS 3 > 1 m bzw. in TS 4 und TS 5 > 2 m misst. Andernfalls sind sie wie Rinnsale der Informationsebene Einzelobjekte zu behandeln.

Bachverengungen sind trotz der Unterschreitung der obigen Mindestbreiten als fliessendes Gewässer in der BB zu erheben. Fliessende Gewässer sind möglichst mit einer konstanten Breite zu definieren. Natürliche Gewässer (Bächlein) mit nur zeitweiliger Wasserführung werden als «Rinnsal» in der Informationsebene Einzelobjekte erhoben. Im Gebirgsraum ist zumindest die Detaillierung der Landeskarte anzustreben, wobei der Gewässerrand eindeutig auswertbar sein muss (ansonsten als «Rinnsal» in der Informationsebene Einzelobjekte erheben).

Kiessammler/Geschiebesammler sind zu erheben, wobei die höchste Staustufe (Überfallkante) die Gewässerlinien definiert.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/bodenbedeckung/bodenbedeckungsarten/gewaesser/fliessendes_gewaesser.html