Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Waldwege

Der Geometer hat für die Festlegung der Waldwege die zuständige Stelle des Forstdienstes (Waldabteilung) anzusprechen. Der Forstdienst legt ebenfalls fest, ob der Weg in der Bodenbedeckung oder bei den Einzelobjekten zu erfassen ist.

Insbesondere folgende Wege werden in der Bodenbedeckung erhoben:

  • Lastwagenbefahrbare Waldstrassen welche für die Erschliessung eines Waldes oder Waldteiles von grosser Bedeutung sind und oder;
  • als Verbindungsweg von Bedeutung sind (in der Regel LKW-befahrbar);
  • in den Waldstrassenplänen gemäss KWaV Art. 32 aufgeführt sind oder aufgeführt werden sollen.

Waldstrassen sind im Vermessungswerk mit einer fixen durchschnittlichen Breite zu erfassen. Als Breite gilt die befestigte Fahrbahn ohne Bankette. Diese ist vom Förster anzugeben. Ausstellplätze und Holzlagerplätze müssen in der Regel nicht ausgeschieden werden.

Insbesondere folgende Wege werden in den Einzelobjekten erhoben:

  • Nicht befestigte Waldwege, welche für die Erschliessung eines Waldes oder Waldteiles von grosser Bedeutung sind und oder;
  • als Verbindungsweg von grosser Bedeutung sind;
  • wenig oder nicht befestigte Maschinenwege (nicht LKW-befahrbar);
  • Wanderwege von regionaler Bedeutung.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/bodenbedeckung/bodenbedeckungsarten/befestigte_flaechen/strasse_weg/waldwege.html