Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Befestigte Flächen (TVAV Art. 15)

Als befestigte Flächen gelten künstlich hergerichtete Flächen, insbesondere asphaltierte, betonierte, bekieste, gemergelte oder mit Steinen oder Platten belegte Flächen.
Bei befestigten Flächen, die im Gelände aus exakt definierten Punkten wie Abschlüssen mit Mauern, Stellplatten, Bundsteinen bestehen, sowie bei Belagswegen, sind die effektiven Ränder zu erheben. Sind die Ränder überdeckt, ist die Überdeckung zu überprüfen und entsprechend zu berücksichtigen.

Bei befestigten Flächen ohne exakt definierte Punkte wie Kieswege usw. sind die sichtbaren Ränder zu erheben.

Bankette, gemäss bautechnischen Normalprofilen, gehören nicht zu den befestigten Flächen. Die Flächen der Bodenbedeckungsart «Strasse_Weg» und «Trottoir» sind ohne die Flächen der Stützmauern usw. zu definieren. Das Strassenbild hat so eine einheitlichere harmonischere Breite. Die Stützmauern werden den angrenzenden Bodenbedeckungsarten oder bei erfüllten Flächenkriterien als «uebrige_befestigte» erhoben und wenn die Kriterien erfüllt sind zusätzlich als Einzelobjekt «Mauer».


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/bodenbedeckung/bodenbedeckungsarten/befestigte_flaechen.html