Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Obligatorische Eintragungen

Folgende Angaben sind auf jedem Mutationsplan, bei mehreren Teilplänen auf jedem Teilplan, einzutragen:

  • Gemeinde
  • Massstab
  • Nordrichtung
  • Mutation Nr. (Gemeindenummer BFS / Jahr / Laufnummer)
  • Teilplannummern bei mehreren Plänen pro Mutation (z.B. "Teilplan 1 von 3")
  • Für die Richtigkeit der Kopie des Planes für das Grundbuch
  • Datum

Jeder Mutationsplan ist von der Nachführungsgeometerin, dem Nachführungsgeometer zu unterzeichnen. 

 

Weitere obligatorische Angaben, welche falls zutreffend auf dem Mutationsplan einzutragen sind:

Provisorische Grundstücke

Alle Grundstücke die im Plan für das Grundbuch noch nicht definitiv eingetragen sind, müssen auf den Mutationsplänen durch Unterstreichen der Grundstücknummern gekennzeichnet werden. In einer Legende ist auf den provisorischen Zustand hinzuweisen.

Landumlegungen

In Gebieten mit laufenden Landumlegungen (z.B. Güterzusammenlegung, Waldzusammenlegung, Baulandumlegung) ist auf sämtlichen Mutationsplänen auf das laufende Verfahren hinzuweisen.

Rutschgebiete

In bekannten Rutschgebieten (ausgeschieden gemäss Art. 660a ZGB) ist unbedingt ein Vermerk "Rutschgebiet" auf jedem Mutationsplan anzubringen.

Projektmutationen

Die neuen Grenzpunkte sind als unversicherte Punkte darzustellen. Auf dem Mutationsplan muss gut sichtbar auf die Projektmutation hingewiesen werden.

Zurückgestellte Vermarkung

Bei der zurückgestellten Vermarkung sind die neuen Grenzpunkte als unversicherte Punkte darzustellen. 

Auf dem Mutationsplan ist ein gut sichtbarer Vermerk einzutragen, dass die Vermarkung zurückgestellt wurde (Vermarkung noch nicht ausgeführt).

Es ist empfehlenswert den Auftraggeber bei der Rechnungsstellung darauf hinzuweisen, dass die Vermarkung der Grenzpunkte nachgeholt werden muss. Ferner kann dabei die vorgesehene Kostenregelung für die Vermarkung bekanntgegeben werden.

Korrekturen

Korrekturen und nachträgliche Eintragungen sind in einer auf den Mutationsplänen noch nicht verwendeten Farbe zu machen.

Die Korrekturen sind auf allen erstellten Mutationsplänen einzutragen und von der Nachführungsgeometerin oder vom Nachführungsgeometer mit Datum und Unterschrift zu bestätigen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/vermessung/Handbuch_DM_01_AV/auszuege_und_dokumente/mutationsplan/obligatorische_eintragungen.html