Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bauen in lärmbelastetem Gebiet

Bewohnerinnen und Bewohner von Neu- oder Umbauten sollen bestmöglich vor übermässigen Lärmbelastungen geschützt werden. 

Die Lärmschutz-Verordnung (LSV) bezweckt den Schutz vor schädlichem und lästigem Lärm, insbesondere dort, wo Menschen wohnen oder arbeiten. Übermässiger Lärm wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden aus und ist gesundheitsschädlich. 

Deshalb legt die Lärmschutzverordnung im Kapitel 5 die Anforderungen an Bauzonen und Baubewilligungen in lärmbelasteten Gebieten fest. Bei der Ausscheidung und Erschliessung von Bauzonen gelten im Sinne der Vorsorge die strengeren Planungswerte (PW). Bei Baubewilligungen in bereits ausgeschiedenen und erschlossenen Bauzonen kommen die Immissionsgrenzwerte (IGW) zur Anwendung.

Bei der Einzonung, Erschliessung oder Überbauung einer Parzelle ist deshalb abzuklären, ob im Umkreis des Projektes relevante Lärmquellen vorhanden sind wie:

  • Strassen 
  • Bahnlinien
  • Industrie- und Gewerbeanlagen
  • Zivile oder militärische Flugplätze
  • Zivile Schiessanlagen oder militärische Waffen-, Schiess- und Übungsplätze 
  • Sport- und Freizeitanlagen

Neue Bauzonen für Gebäude mit lärmempfindlichen Räumen und neue nicht überbaubare Zonen mit erhöhtem Lärmschutzbedürfnis dürfen nur in Gebieten ausgeschieden werden, in denen die Lärmimmissionen die Planungswerte nicht überschreiten oder in denen diese Werte durch planerische, gestalterische oder bauliche Massnahmen eingehalten werden können.

Sind die Immissionsgrenzwerte in einem Gebiet überschritten, so dürfen Neubauten und wesentliche Änderungen von Gebäuden mit lärmempfindlichen Räumen nur bewilligt werden, wenn die Planungswerte eingehalten werden können: 

a. durch die Anordnung der lärmempfindlichen Räume auf der dem Lärm abgewandten Seite des Gebäudes; oder 

b. durch bauliche oder gestalterische Massnahmen, die das Gebäude gegen Lärm abschirmen. 

Können die Immissionsgrenzwerte durch solche Massnahmen nicht eingehalten werden, so darf die Baubewilligung nur erteilt werden, wenn an der Errichtung des Gebäudes ein überwiegendes Interesse besteht und die kantonale Behörde zustimmt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/umwelt/umwelt/laerm/belastetes_gebiet.html