Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Markierungen

Die Strassenmarkierung muss von den Fahrzeugführern sofort verstanden werden, eine klare Führung auf der Fahrbahn aufzeigen und ein folgerichtiges Verhalten herbeiführen.

Die offiziellen Strassenmarkierungen nach eidg. Strassenverkehrsrecht müssen zur Erfüllung ihrer Funktion für Sicherheit und Ordnung des Verkehrs und zur Vermeidung unnötiger Verkehrsstörungen die nachstehenden Anforderungen erfüllen:

  • vorgegebene geometrische Abmessungen aufweisen;

  • farbecht und retroreflektierend, so dass die Markierungen unter allen Beleuchtungsverhältnissen ausreichend erkennbar sind;
  • ausreichende Rutschfestigkeit.


Weitere Informationen zu diesem Themenbereich:

 

Abbildungen aller offiziellen Markierungen (Quelle: Internetportal Schweizer Regierung - SR 741.21 Signalisationsverordnung):

Farbliche Gestaltung von Strassenoberflächen (FGSO) 

Soll eine Strassenoberfläche mittels Markierungsmaterialien oder durch Belagswechsel gestaltet werden, so hat dies nichts mit Markierung zu tun.
Eine FGSO darf nicht einer offiziellen Markierung oder einem Signal ähnlich sein, mit ihr verwechselt werden, ihre Wirkung beeinträchtigen oder sonst wie den Eindruck einer strassenverkehrsrechtlichen Bedeutung erwecken.
Eine FGSO darf nie durch eine direkte Beeinflussung eine bewusste Verhaltensanpassung seitens des Verkehrsteilnehmenden bewirken. Sie darf auch nicht retroreflektieren.
Mehr zu diesem Thema finden Sie in der Arbeitshilfe «Farbliche Gestaltung von Strassenoberflächen» (PDF, 1 MB, 12 Seiten).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/strassen/strassen/signalisation_markierung/signalisation/markierungen.html