Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Öffentliche Ausschreibung von ÖV-Leistungen

Ziel der öffentlichen Ausschreibung ist das Erreichen eines guten Preis-/Leistungsverhältnisses. Die Arbeitsbedingungen für das Personal bleiben im Rahmen des GAV geschützt.

Ausschreibungsphilosophie

Die Linienausschreibung ist in der Gesetzgebung als eine der möglichen Formen der Leistungsbestellung vorgesehen. Sie soll im Kanton Bern ein normaler Prozess zur Bestellung von öV-Angeboten sein. Grundlage dafür bildet eine langfristige, übergreifende und unternehmensneutrale Ausschreibungsplanung.

Bei der Festlegung der Ausschreibungslose werden insbesondere folgende Elemente beachtet:

  • Die Konzessionen laufen zum Ausschreibungszeitpunkt hin ab.
  • Es soll ein verändertes, optimales Betriebskonzept entwickelt und umgesetzt werden.
  • Die Ausschreibung ist zweckmässig im Hinblick auf die mittelfristige Angebotsentwicklung.
  • Es liegt eine qualifizierte Unternehmerofferte vor.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/mobilitaet/mobilitaet_verkehr/oeffentlicher_verkehr/leistungsbestellung/ausschreibung.html