Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Bern; Uni Muesmatt: Neubau Naturwissenschaften

Projektbeschrieb

Das bestehende Gebäude des Departements Chemie und Biochemie der Universität Bern im Muesmattquartier in der Länggasse muss aufgrund des Gebäudezustandes und der neuen Anforderungen aus Lehre und Forschung durch einen Neubau ersetzt werden. Gleichzeitig soll das Areal verdichtet und weiterentwickelt werden.

Das Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantonts Bern sucht Beiträge geeigneter Planerteams (Architekten, Generalplaner, Landschaftsarchitekten, Bauingenieur, HLKK-Ingenieur) zur Lösung folgender Fragestellungen:

  • Städtebaulicher Vorschlag für die Verdichtung und Weiterentwicklung des Universitätsstandorts Muesmattareal.
  • Projektvorschlag für einen Ersatzneubau für die Naturwissenschaften. Neben einer grossen Anzahl Forschungslabore für das Departement Chemie und Biochemie enthält das zu realisierende Raumprogramm auch Unterrichtsräume für Praktika und experimentelle Lehre, Hörsäle, Büros, eine Caféteria und weitere Begleitnutzungen. Insgesamt sind 16'000 m2 HNF im 1 Baubereich unterzubringen.

Planungs- und Realisierungsverfahren

  • Planung: einstufiger Projektwettbewerb im offenen Verfahren nach GATT/WTO
  • Ausführung: Totalunternehmung

Projektorganisation

  • Gesamtprojektleitung: Merle Rissiek, Bauprojektmanagerin BVD-AGG
  • Betriebsprojektleitung: Mirjam Schindler, Universität Bern, Bau und Raum

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/grundstuecke_gebaeude/grundstuecke_gebaeude/bauprojekte/laufende_wettbewerbe/UniMuesmattNeubauNaturwissenschaften.html