Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Münchenbuchsee, Hofwilstrasse 51, Gymnasium Hofwil Provisoriumsersatz, Erweiterung und Umbau

Projektbeschrieb:
Das Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG) plant den Ausbau des Gymnasiums Hofwil in Münchenbuchsee. Das Bildungsangebot am Gymnasium Hofwil soll ausgebaut und die Klassenzahl von heute 20 auf 24 Klassen erhöht werden (zukünftig ca. 530 - 550 SchülerInnen). Die Provisorien aus dem Jahr 2013 und 2017 müssen durch definitive Bauten ersetzt werden.

Ziel des Projektwettbewerbs ist es, mit geeigneten Neubauvolumen – d.h. einem oder mehreren Neubauten - insgesamt rund 3'760 m2 NF zu schaffen. Diese unterteilen sich in Schulräumlichkeiten für den Bereich Naturwissenschaften inkl. Mediothek (rund 1'910 m2 NF) und ein Ersatzneubau für die bestehende Turnhalle (rund 1'850 m2 NF) sowie eine neue Heizzentrale mit Schnitzelsilo.

Planungs- und Realisierungsverfahren:
Planung: einstufiger Projektwettbewerb im offenen Verfahren nach GATT/WTO
Ausführung: Einzelleistung

Projektorganisation:
Auftraggeber: Angelo Cioppi, AGG, Co-Amtsleiter und Kantonsbaumeister
Gesamtprojektleitung: Daniel Maradan, Gesamtprojektleiter AGG, Bauprojektmanagement
Betriebsprojektleitung: Martin Essig, Konrektor Gymnasium Hofwil

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/grundstuecke_gebaeude/grundstuecke_gebaeude/bauprojekte/laufende_wettbewerbe/Muenchenbuchsee_Hofwilstrasse_1_Gymnasium_Hofwil_Provisoriumsersatz_Erweiterung_und_Umbau.html