Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Hasliaare – mehr Hochwasserschutz, mehr Ökologie

Das Haslital ist durch seine ebene Topographie stark überflutungsgefährdet. Bei den Hochwasserereignissen in den Jahren 1987, 2005, 2007 und 2011 zeigte sich deutlich, dass das über 150-jährige Korrektionsbauwerk in einem schlechten Zustand ist und die Abflusskapazität nicht mehr ausreicht. Die Hasliaare soll darum in den nächsten Jahren etappenweise umgestaltet und ökologisch aufgewertet werden.

 

Der genehmigte Gewässerrichtplan gibt das Ziel vor: Die Nutzungen im Bereich der Hasliaare zwischen dem Ausgang der Aareschlucht und der Mündung in den Brienzersee sollen aufeinander abgestimmt werden, um den Hochwasserschutz zu gewährleisten und den Flusslauf ökologisch aufzuwerten. Die Erneuerung soll den Bewohnern des Haslitals ermöglichen, weiterhin hier zu wirtschaften und zu leben. Ausser den Siedlungen und den landwirtschaftlichen Nutzflächen haben dabei auch die Infrastrukturen (Strassen, Bahnen, Versorgungsleitungen) grosse wirtschaftliche Bedeutung. Der Gewässerrichtplan berücksichtigt die Anforderungen des modernen Hochwasserschutzes wie auch die veränderten Verhältnisse bezüglich Abflüssen und Geschiebetransport (Klimawandel).

Das ebene Haslital, hier mit Blick Richtung Brienzersee, ist stark überflutungsgefährdet.

Bild vergrössern Das ebene Haslital, hier mit Blick Richtung Brienzersee, ist stark überflutungsgefährdet.

Strukturarmes Gewässer

Die Aare oberhalb des Brienzersees ist im Kanton Bern das wichtigste Laichgebiet für die Seeforelle. Aber auch andere Fischarten und übrige aquatische und gewässernahe Flora und Fauna finden heute nur wenige geeignete Lebensräume. Durch die Strassennähe ist auch die natürliche Wanderung des Wildes und von Kleintieren eingeschränkt. Mit der Umgestaltung sollen die erheblichen ökologischen Defizite ausgemerzt und entlang der heute strukturarmen, monotonen Hasliaare wieder ausreichend typische Lebensräume für die einheimische Tier- und Pflanzenwelt geschaffen werden.

In die Jahre gekommene Dämme

Seit der Korrektion der Hasliaare im Jahr 1866 erfüllen verschiedenste Dämme in den Haupt- und Nebenzuflüssen des Flusses die Aufgabe des Hochwasserschutzes. Doch das Gesamtwerk ist in den über 150 Jahren stark gealtert und konnte den jüngsten Hochwasserereignissen nicht vollständig standhalten. Eine erste grobe Beurteilung im Konzept von 2009 bestätigte, dass einige Dämme erhebliche Defizite aufweisen und den heutigen Anforderungen nicht mehr genügen.

Die Massnahmen sehen vor, das bestehende Gerinne im Oberlauf von Meiringen bis Balmbrücke für ein 100-jährliches Hochwasser auszubauen. Unterhalb der Balmbrücke wird die Hasliaare linksufrig entlastet. Ab dieser Entlastung wird das Gerinne bis zum Brienzersee für ein 30-jährliches Hochwasser ausgebaut.

Das Projekt Hasliaare in der Übersicht.

Bild vergrössern Das Projekt Hasliaare in der Übersicht.

Etappenweise Umsetzung

Der unter Federführung des TBA erarbeitete Gewässerrichtplan soll in den nächsten Jahren etappiert umgesetzt werden. Die Teilarbeiten sinnvoll aneinanderzureihen ist eine echte Herausforderung. Dafür müssen zuerst die einzelnen Massnahmenkonzepte über den ganzen Perimeter analysiert, verfeinert und priorisiert werden. Ende 2019 soll das Vorprojekt zur Mitwirkung kommen. Nebst den ortsansässigen Grundeigentümern, den Schwellenkorporationen und Standortgemeinden sind auch die wichtigen Infrastruktureigentümer wie ASTRA, Armasuisse, Zentralbahn, Meiringen-Innertkirchen-Bahn oder die BKW Energie AG ins Projekt involviert.

Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Aareschlucht bis Pontlisteg.

Bild vergrössern Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Aareschlucht bis Pontlisteg.

Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Balmbrücke bis ARA.

Bild vergrössern Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Balmbrücke bis ARA.

Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Aarematten bis Balmbrücke.

Bild vergrössern Mögliche Gestaltungsprofile für den Abschnitt Aarematten bis Balmbrücke.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/organisation/tba/TBA_update/TBA-Newsletter-Maerz-2019/hasliaare-hochwasserschutz-oekologie.html