Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Zustand der bernischen Gewässer 2017/2018

16. September 2019 – Medienmitteilung

Der neuste Gewässerbericht 2017/18 des kantonalen Amtes für Wasser und Abfall gibt einen umfassenden Überblick über den Zustand der Seen, Bäche und Flüsse sowie des Grundwassers im Kanton Bern. Schwerpunktregion ist diesmal das Aaretal. Dabei zeigt sich, dass die Wasserqualität der Aare im Allgemeinen gut bis sehr gut ist. Jedoch nimmt die chemische Belastung aufgrund zivilisatorischer Einflüsse flussabwärts zu. Durch die Nachrüstung der grossen Kläranlagen ist eine signifikante Reduktion der Frachten von Mikroverunreinigungen zu erwarten. Anders ist die Situation in den kleineren Bächen des intensiv genutzten Mittellandes. Hier leiden Fische und weitere Wasserlebewesen unter Pestiziden aus der Landwirtschaft, Schadstoffen aus der Siedlungsentwässerung und den tendenziell steigenden Wassertemperaturen. Dies erfordert dringend griffige Massnahmen zur Behebung der ökologischen Defizite. Im Grundwasser des intensiv landwirtschaftlich genutzten und dicht besiedelten Mittellandes lassen sich lokal immer mehr organische Spurenstoffe nachweisen. Auch wenn die meisten Grundwasservorkommen von guter Qualität sind, zeigt es die Verletzlichkeit der wichtigsten Trinkwasserressource auf. Dies wurde zuletzt bei den in erhöhten Konzentrationen nachgewiesenen Abbauprodukten des Wirkstoffs Chlorothalonil verdeutlicht.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Informationen zu den aktuellen Messdaten von Fliessgewässern, Seen, Niederschläge, Grundwasser etc.



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/organisation/awa.html