Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gebrauchswasser

Grundwasser und Oberflächengewässer (Seen, Flüsse, Bäche und auch grössere Quellen) sind öffentliches Wasser. Dieses Wasser gehört dem Kanton (Regalrecht). Wer öffentliches Wasser nutzen will, benötigt eine Konzession oder in Ausnahmefällen eine Bewilligung. Bei der Prüfung von Gesuchen wägt das Amt für Wasser und Abfall (AWA) ab, ob die geplante Nutzung den gesetzlichen Vorgaben entspricht und ob ihr überwiegende öffentliche Interessen entgegenstehen. Das AWA kann keine Beratung dazu anbieten, ob eine Grundwassernutzung an einem bestimmten Standort machbar ist. Der Nachweis, dass die Nutzung machbar ist, muss vom Gesuchsteller erfolgen.

Erste Schritte bei der Planung

Das Vorgehen hängt davon ab, welches Wasser genutzt werden soll:

Oberflächengewässer

Auf der Karte "Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern" sind die Möglichkeiten zur Wasserentnahme aus Oberflächengewässern ersichtlich. Diese sind abhängig von der jeweiligen Abflussmenge. Für die Bewilligungsbehörde sind zudem die Restwasserbetrachtungen entscheidend.

  • Mobile Einrichtung und temporäre Wasserentnahmen: Bewilligung der Standortgemeinde
    Die oben genannte Karte bezeichnet die Gewässer, aus denen temporäre Wasserentnahmen grundsätzlich möglich sind. Kontaktieren Sie Ihre Gemeinde.
  • Fixe Einrichtung und permanente Wasserentnahmen: Konzession des AWA
    Für fixe und permanente Entnahmen gibt die Karte einen ersten Hinweis zu den Nutzungsmöglichkeiten. Kontaktieren Sie für weitere Auskünfte das AWA.

Grundwasser

Quellwasser

Bei Wasser, das als Quelle zutage tritt, ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob es sich um öffentliches oder privates Wasser handelt.

  • Private Quellen
    Quellen in privatem Eigentum unterliegen der Herrschaft des Grundeigentümers. Er kann sie selber nutzen oder das Recht zur Nutzung einem Dritten überlassen (Quellenrecht als Dienstbarkeit). Hat die Nutzung eine Veränderung des Wassers zur Folge (z.B. Temperaturerhöhung oder -reduktion), ist eine Bewilligung des AWA nötig.
  • Öffentliche Quellen
    Quellen, die ein Oberflächengewässer bilden oder massgeblich speisen sind öffentlich und die Nutzung benötigt eine Konzession des Kantons. Private Rechte an öffentlichem Wasser müssen vom AWA geprüft und allenfalls anerkannt werden.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/wasser/wasser/wassernutzung.html