Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kantonale Förderung

Mit dem aktuellen Förderprogramm des Kantons Bern werden die nebenstehenden  Massnahmen unterstützt (Förderung und Beiträge).
Bitte auf das gewünschte Thema klicken >>>

Förderprogramm 2016

gültig ab 18. Mai 2016
Der Kanton erweitert sein bestehendes Förderprogramm:

- Gefördert wird neu auch der Ersatz von Ölheizungen durch erneuerbare Energie (bisher
  nur Ersatz Elektroheizungen).
- Neu werden Betriebsoptimierungen in Nichtwohnbauten finanziell unterstützt

Genauere Informationen finden Sie unter den entsprechenden Themenseiten.

Förderprogramme Rückblick

Änderungen Förderprogramm 2015:
Die Erfahrungen aus dem Förderprogramm 2014 des Kantons Bern waren positiv, daher gab es für das Jahr 2015 keine wesentlichen Änderungen.
Für die Förderung eines GEAK® Plus (mit «Beitragsgesuch Beratung») wurden neu Minimalanforderungen an den GEAK® Plus in einem Pflichtenheft definiert.
 
Änderungen Förderprogramm 2014:
Per 1. September 2014 wurden neue Formulare und die aktualisierte Wegleitung aufgeschaltet.
Die Anpassungen betreffen vor allem Präzisierungen bei den Gesuchsformularen und bei den verlangten Unterlagen.
Das Beitragsgesuch für den GEAK® Plus muss nicht mehr vor der Auftragserteilung sondern vor der Erstellung eingereicht werden.
An den Fördertatbeständen und an der Höhe der Beiträge hat sich nichts geändert.

Das kantonale Förderprogramm wurde nur moderat angepasst:

Neu muss für Wohnbauten im Bereich Gebäudeanpassungen und effiziente Gebäude der IST-Zustand zwingend in einem GEAK® Plus abgebildet werden. Qualität und Vergleichbarkeit der Beurteilungen werden so wesentlich verbessert und der Aufwand für die Gesuchsprüfung reduziert. Die Beiträge für den GEAK® Plus werden leicht erhöht.

Neu sind Plusenergie-Gebäude mit den SIA-Standardwerten zu berechnen. Zur Bilanzierung wird ein Excel-Tool im Internet aufgeschaltet.

Neu wird beim Ersatz von Elektroheizungen der Beitrag an das wassergeführte Verteilsystem reduziert.

Neu werden nur noch Holzheizungen ab 70 kW Wärmeleistungsbedarf finanziell unterstützt.

 
Änderungen Förderprogramm 2013:

Beim Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) wird nur noch der GEAK® Plus Bericht akzeptiert.
Neu werden auch Grobanalysen für Gebäude die für einen GEAK® Plus  zu gross oder zu komplex sind unterstützt.

Per 1. September 2012 wurden die Bedingungen für Förderbeiträge von Haustechnikanlagen ergänzt. Ein Förderbeitrag kann auch ohne gültigen GEAK® ausbezahlt werden, jedoch reduziert sich der Beitrag um Fr. 800.-

Hinweis

Prüfen Sie die Möglichkeit, weitere Unterstützung zu erhalten. Informieren Sie sich unter

Weitere Förderangebote


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/energie/energie/foerderprogramm_energie/kantonale_foerderung.html