Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kommunaler Richtplan Energie

Der Kommunale Richtplan Energie ist ein behördenverbindliches Instrument, mit dem die Gemeinde die raumrelevanten Voraussetzungen zur vermehrten und koordinierten Nutzung von einheimischen, erneuerbaren und leitungsgebundenen Energieträgern schafft. Mit dem Kommunalen Richtplan Energie kann die räumliche Entwicklung und die sich daraus ergebende Energienutzung auf das Angebot vorhandener Energiequellen abgestimmt werden.

 

Welchen Nutzen bringt der Kommunale Richtplan Energie?

Gelingt es einer Gemeinde, die vorhandenen erneuerbaren Energieressourcen mit der Energienachfrage optimal zu verbinden,

  • vermindert sie den Verbrauch fossiler Brennstoffe sowie den Ausstoss von CO2 und Luftschadstoffen
  • fördert sie die lokale Wertschöpfung
  • spart die einheimische Volkswirtschaft Kosten für Energieimporte und CO2-Abgaben
  • reduziert sie die Auslandabhängigkeit bei der Energieversorgung

Aus diesen Gründen empfiehlt der Kanton den Gemeinden, einen Kommunalen Richtplan Energie zu erstellen. Das revidierte Energiegesetz sieht zudem vor, dass die rund 30 grössten Gemeinden (gemäss Kantonalem Richtplan, Massnahmenblatt C_08, Kat. 1+2) verpflichtet werden, innerhalb von 10 Jahren einen Richtplan Energie zu erstellen. Für alle anderen Gemeinden ist dies freiwillig. Der Kanton unterstützt dabei alle Gemeinden, sowohl finanziell als auch fachlich.

Wenn sich aufgrund räumlicher Gegebenheiten die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Gemeinden als sinnvoll erweist, ist der Erlass eines gemeinsamen kommunalen Richtplans Energie anzustreben.

Bei Fragen zu den kantonalen Anforderungen sowie zum Vorgehen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/energie/energie/energie_in_der_gemeinde/richtplan_energie/kommunaler_richtplanenergie.html