Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Hydrographisches Bulletin 2017: Trockener Beginn, nasses Ende

19. Februar 2018 – Medienmitteilung

Das soeben erschienene Hydrographische Bulletin des Kantons Bern gibt Auskunft über die Niederschläge und Wasserstände im Jahr 2017. Das Jahr startete mit einer niederschlagsarmen Periode. Während die Temperaturen anfangs sehr tief waren, brachte der Februar milde Verhältnisse, die sich in einem sehr warmen Frühling fortsetzten. Der extrem trockene und schneearme Winter 2016/17 führte bei den Jurarandseen zu aussergewöhnlichen Tiefstständen. Die Oberlandseen konnten dank gezielter Reguliereingriffe mehrheitlich auf den jahreszeitlich üblichen Pegelständen gehalten werden. Obwohl in der Periode Mai bis August immer wieder nasse Abschnitte mit lokal heftigen Gewittern und grossen Niederschlagsmengen auftraten, blieben die Niederschlagssummen insgesamt unterdurchschnittlich. Der Sommer war, wie bereits der Frühling, aussergewöhnlich warm. Die überdurchschnittlichen Niederschläge im November und Dezember führten in mittleren bis höheren Lagen zu grossen Schneemengen. Die Grundwasserstände bewegten sich während des gesamten Jahres fast durchgehend im unterdurchschnittlichen Bereich und erholten sich erst zum Jahresende hin. Das Bulletin kann unter www.be.ch/wasserdaten heruntergeladen werden.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Informationen zu den aktuellen Messdaten von Fliessgewässern, Seen, Niederschläge, Grundwasser etc.



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/organisation/awa.html