Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Zustand der Berner Gewässer

20. September 2017 – Medienmitteilung

Der neuste Gewässerbericht des Amtes für Wasser und Abfall gibt einen umfassenden Überblick über die Qualität der Seen, Bäche und Flüsse sowie des Grundwassers im Kanton Bern. Schwerpunktregionen waren diesmal das Seeland und der Berner Jura. Die Belastung durch Nährstoffe (Stickstoff und Phosphor) und andere unerwünschte Substanzen hat in den letzten Jahren laufend abgenommen. Die hohen Investitionen in die Abwasserreinigung haben sich gelohnt. Im Bielersee haben die Fachleute die Entwicklung der Wasserpflanzen untersucht, die sich gut als Bioindikatoren eignen. Rückläufige Phosphorgehalte und ein leicht geringeres Algenwachstum haben zu klarerem Wasser geführt. Dieses hat sich wiederum positiv auf die Artenvielfalt der Wasserpflanzen ausgewirkt. Während die grösseren Flüsse (Aare, Emme, Sense) eine gute Wasserqualität aufweisen, sind die kleinen Flüsse und Bäche im Seeland häufig durch Pflanzenschutzmittel belastet. Empfindliche Gewässerorganismen sind besonders während der Hauptanwendungsperiode von Pestiziden im Frühjahr einem grossen Schadstoffrisiko ausgesetzt. Im Berner Jura sind einzelne Gewässerabschnitte nach wie vor durch Schwermetalle (Birs) oder Einflüsse der Siedlungsentwässerung (Trame) belastet.

Flächen- und mengenmässig ist das Grundwasservorkommen im Berner Seeland eines der bedeutendsten im Kanton. Seine Qualität wird jedoch durch natürliche Ursachen und vom Menschen beeinflussten Faktoren teils erheblich beeinträchtigt. Dies stellt die Trink- und Brauchwasserversorgung vor einige Herausforderungen.

Gewässerbericht 

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen

Informationen zu den aktuellen Messdaten von Fliessgewässern, Seen, Niederschläge, Grundwasser etc.



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/organisation/awa.html