Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausgabe 4/2017

Liebe Leserin
Lieber Leser

Larissa Liechti

Bild vergrössern Larissa Liechti

Heute beginnt ein BVE-Pilotprojekt, an dem ich grosse Freude habe: Unsere 21-jährige KV- Lernende Larissa Liechti beginnt ihren Arbeitstag nicht bei uns in der Zentrale an der Reiterstrasse, sondern im neuen Werkhof im bernjurassischen Loveresse (PDF, 231 KB, 3 Seiten). Wenn das Telefon klingelt, nimmt sie es mit einem „Bonjour, Office des ponts et chaussées du canton de Berne“ ab und morgen wird sie wohl schon ihre erste E-Mail auf Französisch verfassen. Sowohl im Team wie am Abend in der Gastfamilie unterhält man sich französisch.

Larissa wird in den kommenden vier Wochen mehr Französisch lernen, als es in der Schule je möglich wäre. Und vielleicht gewinnt sie auch neue Freunde im Berner Jura? Wir werden es erfahren, weil sie auch bloggen wird aus Loveresse. Hier gehts zum Blog.

Neuer Werkhof in Loveresse

Bild vergrössern Neuer Werkhof in Loveresse

Nach Larissa werden noch zwei weitere KV-Lernende im Werkhof von Loveresse zu Gast sein. Im Herbst wird der Pilot ausgewertet. So, wie es aussieht, sollte er in ein Definitivum umgewandelt werden können. Im August werden die KV-Lernenden ihre Erfahrungen im TBA-Express, der Publikation des kantonalen Tiefbauamtes, gerade selbst schildern und ebenfalls über BEinfo einer breiteren Öffentlichkeit mitteilen.

Solch eine praxisnahe Ausbildung ist nur in einem grossen Betrieb wie beispielweise einer kantonalen Verwaltung möglich. Und natürlich hilft dabei ein zweisprachiger Kanton, wie es Bern ist.

Ausschlaggebend für den tollen Pilot in Loveresse waren aber gleich mehrere aussergewöhnlich engagierte Leute auf allen Stufen in meiner BVE: Das Personalmanagement mit Berufsbildnerin Esther Limacher, Kurt Schürch und Cédric Berberat vom Oberingenieurkreis Seeland/Berner Jura; Aline Stoller, die Sekretärin in Loveresse, welche die Lernenden bei der Arbeit betreut – und die auch gleich ihre Eltern motivieren konnte, sich als Gastfamilie für die jungen Lernenden zur Verfügung zu stellen.

Aline Stoller, Berufsbildnerin, und Esther Limacher, Leiterin Berufsbildung

Bild vergrössern Aline Stoller, Berufsbildnerin, und Esther Limacher, Leiterin Berufsbildung

Alles unkompliziert, familiär, engagiert: Ich bin stolz auf das Klima in meiner BVE, das solch mutige und sympathische Aktionen hervorbringt. Vielen herzlichen Dank allen, die bei diesem Pilot mitwirken.

Herzlich
Barbara Egger-Jenzer, BVE-Direktorin und Regierungsrätin


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/direktor/newsletter/ausgabe_4_2017.html