Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausgabe 10/2016

Liebe Leserin
Lieber Leser

Soeben habe ich meinen ersten Tweet abgesetzt. Er lautet: „Frauen in naturwissenschaftlichen Berufen: Danke, Kathrin Altwegg, für die konsequente Förderung!“

Ich werde beim Twittern bleiben. Lieber spät als nie. Denn so kann ich einen eigenen Newskanal mit Schwergewicht auf politischen Good News betreiben – mal schauen, wer mir folgen mag. Ich jedenfalls finde auch die guten Entwicklungen mitteilenswert. Zum Beispiel, wenn eine Vorlage im Grossrat schlank durchgeht, weil sie wirklich sinnvoll ist. Oder wenn ein gutes Projekt termingerecht und im Rahmen des Budgets umgesetzt werden kann, so dass alle zufrieden sind. Oder wenn eine erfreuliche gesellschaftliche oder politische Entwicklung stattfindet.

Zum Beispiel das Berner Exekutivfrauentreffen. Dazu hat man in all den vielen Jahren, seit es besteht, in den klassischen Medien noch nie etwas lesen können. Schade! Hier treffen sich etwa einmal im Jahr Gemeinderätinnen, Gemeindepräsidentinnen, Regierungsrätinnen und die Regierungsstatthalterinnen mit ihren Stellvertreterinnen zum politischen Frauen-Networking im Kanton Bern. Hier will sich niemand profilieren. Die Frauen tauschen sich aus, hören zu, stellen Fragen, lernen partei- und gemeindegrenzübergreifend von anderen Gemeinden, sind lösungsorientiert, freundschaftlich. Das macht Sinn. Probleme halten sich ja auch nicht an die Grenzen auf der Landkarte. Darum habe ich das Treffen nach meinem Amtsantritt im Jahr 2002 weiterentwickelt. Heute ist dieses jährliche Treffen fester Bestandteil in der Agenda bernischer Exekutivfrauen. Ich bin überzeugt, dass in diesen Treffen schon viele politische Lösungen gefunden worden sind.

Exekutivfrauentreffen 2016 - UniS

Bild vergrössern Exekutivfrauentreffen 2016 - UniS

Gestern Abend durfte ich beim Exekutivfrauen-Treffen die Berner Physik-Professorin Kathrin Altwegg als unsere Gastreferentin begrüssen (PDF, 54 KB, 2 Seiten). Sie hat uns von der Rosetta-Weltraummission berichtet (PDF, 12 MB, 40 Seiten) (gedruckte Version; Originalpräsentation erhältlich bei Frau Prof. Dr. Altwegg). Einer von Kathrin Altweggs vielen Verdiensten ist, dass sie Frauen konsequent motiviert und fördert, sich in naturwissenschaftliche Berufe zu wagen. Mit Erfolg. Wussten Sie, dass ihr technisches Team im Zentrum für Weltraumforschung zur Hälfte aus Frauen besteht?

Ich freue mich, wenn Sie mir in Zukunft auf Twitter unter https://twitter.com/EggerJenzer folgen und wir so ins Gespräch kommen miteinander.
 

Herzlich
Barbara Egger-Jenzer, BVE-Direktorin und Regierungsrätin


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/direktor/newsletter/ausgabe_10_2016.html